Was ist Arganöl?

Der Arganbaum wächst nur in Marokko, wo die Nüsse schon seit Jahrhunderten von den Berberfrauen traditionell zu Öl verarbeitet werden. Aus 30 kg mühsam gepflückten Nüssen wird durch 12 Stunden anstrengender Arbeit ein Liter reines Arganöl gewonnen. Das kostbare Öl wird in der Kosmetik, sowie in der Medizin als auch in der gehobenen Küche gebraucht.

 

Das Gold Marokkos, wie das Arganöl oft auch genannt wird, ist aufgrund seiner vielen Fettsäuren, vor allem Linol- und Oleinsäure, und den natürlichen Antioxdantien sehr gesund.

 

Arganöl kann für Haarkuren oder als Revitalisierung verwendet werden. Auch auf der Haut wirkt es Wunder: Trockene und spröde Haut macht es geschmeidig, ist nicht komedogen, sprich hilft gegen Mitesser sowie gegen Akne, der hohe Vitamin-E Anteil hilft gegen Falten und wirkt auf natürliche Weise anti-aging.